Die Historie

   
2016
  • Markteinführung Minimalmengensprühen.

 

2012
  • Neubau einer 2. Fertigungshalle.
    Erweiterung der spanabhebenden Fertigung bzw. Umzug dieser in das neue Gebäude.
    Auch hier wurde ein Solarkraftwerk errichtet (Gesamtleistung beider Solarkraftwerke 125 kWp).

 

2007
  • Start als Ausbildungsbetrieb für die Ausbildung Mechatroniker/in
    (seit 2012 Ausbildungsbetrieb für die Ausbildung Industriemechaniker/in).
  • Errichtung eines Solarkraftwerks mit 84,2 kWp Leistung auf dem Firmengebäude.

 

2002
  • Ausscheiden von Gerd Linbrunner aus der Geschäftsführung in den wohlverdienten Ruhestand.

 

1999
  • Umzug in das neu errichtete Firmengebäude in Heitersheim.
    Auf Grund der geringen Platzverhältnisse in Ballrechten-Dottingen wurde der Firmenneubau
    in Heitersheim notwendig. Die neue Halle hat die 3fache Größe des alten Gebäudes.

 

1998
  • Markteinführung von Formbezogenen Sprühköpfen.
  • Erweiterung der Baureihe von Formsprühanlagen.
  • Neuentwicklung von 2-Achs Gesenksprühanlagen.

 

1994
  • Erweiterung der Fertigung durch Anschaffung der ersten Tieflochbohrmaschine.

 

1993
  • Markteinführung der Membrantechnik für GERLIEVA Sprühköpfe.

 

1988
  • Erweiterung des Firmengebäudes und Aufbau einer eigenen spanabhebenden Fertigung.
    Anschaffung der ersten CNC-Dreh- und Fräsmaschinen.

 

1984
  • Einzug in das erste eigene Firmengebäude in Ballrechten-Dottingen.

1976
  • Gründung der GERLIEVA Sprühtechnik GmbH durch Gerd und Armin Linbrunner
    aus der Einzelfirma GERLIEVA Sprüh- und Antriebstechnik (Gründung durch Gerd Linbrunner).