Minimalmengensprühtechnik beim Schmieden von Aluminium- und Titan-Bauteilen!

Anwendung Minimalmengensprühtechnik beim Schmiedeprozess nach der erfolgreichen Markteinführung im Aluminium- und Zink-Druckguss.


Die Anforderung die Gesenke beim Auftragen des benötigten Trenn- und Schmierfilms nicht zu kühlen konnte durch den Einsatz der im Druckguss
bewährten Minimalmengensprühtechnik erfüllt werden. Es werden nur noch Mengen im Bereich von 0,5 bis 3 ml Trennmittel benötigt,
die beim Überfahren der Gravuren oder mit Gesenk bezogenen Sprühköpfen im Stehen durch einen kurzen Sprühimpuls aufgetragen werden.

minimal1 news mai2017                              minimal2 news mai2017

Diese Art des Sprühens vermeidet den Temperaturschock an der Oberfläche der Gesenke und führt dadurch zu einer Erhöhung
der Gesenk-Standzeiten. Das kontinuierliche Heizen der Werkzeuge kann reduziert werden, da beim Auftragen des Trennmittels
kein Abkühlen der Werkzeugoberfläche mehr stattfindet. Weitere Vorteile sind ein erheblich reduzierter Trennmittel- und
Druckluftverbrauch sowie eine geringere Verschmutzung im Schmiedewerkzeugbereich.


Heitersheim, den 4. Mai 2017

GERLIEVA Sprühtechnik GmbH
Tiergartenstraße 8
79423 Heitersheim
GERMANY

Telefon: +49 (0)7634 56912-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!